VENI VIDI – gekommen, geschaut, eingecheckt. 1

Sonntag Nachmittag. VENI VIDI Surprise Tour. Statt Kuchen und Kaffee – Hochnebel und Latein. Das macht Freude, aber wirklich. Eine eingeschworene Gruppe fand sich ein beim gefragten Treffpunkt – Marc-Aurel-Strasse Ecke Sterngasse, gleich gegenüber der Herzlstiege. Viele latein-firm, Überraschung.

Amira, die Lateinexpertin, sprach begeistert von Marc Aurel, Vindobona und den Römern im allgemeinen. Am Ende waren wir überzeugt, dass die Römer die besseren Menschen und Männer  waren, beinahe. Vorbei an den Kardinalstugenden – prudentia, iustitia, temperantia und fortitudo – an den Portalen der ehemaligen Böhmischen Hofkanzlei zum Jordanhaus am Judenplatz. Die lateinische Inschrift unter dem gotischen Relief ist an sich unleserlich, wie leicht könnte man bewundernd vorbeigehen, ignorant der Geschichte, die sich dahinter vebirgt. Die hetzerische antisemitische Tafel am Jordanhaus gibt Zeugnis von der großen Judenverfolgung von 1421. Im Römermuseum am Hohen Markt bewunderten wir natürlich die Fußbodenheizung.

Über uns das Hufeklappern der Fiaker, wir 3,5 Meter unter dem normalen Strassenniveau auf römischem Grund! Stadt eben wird auf Schutt und Dreck gebaut. Amira erläuterte die Struktur des römischen Kalenders, die TeilnehmerInnen suchten den Eincheckort des Römermuseums, aber – kein Empfang unter Tag. Und dann – AEIOU, Suchspiel um eine römische Grabplatte im Riesentor des Stephanstors, tu felix austria nube, die lateinische Messe ließen wir aus und schließlich vinum callidum vor der Karlskirche. Gratias vobis ago!

Bericht dazu auf Radio NJOY, denn Jungreporterin Eva Hettegger war mit dabei! Das Foto von unserem Gruppen-„Einchecken“ vor der Wiener Karlskirche ist auch von ihr.

Hier ein Tipp für alle, die gerne die Stadt erkunden und fotografieren, veranstaltet von Tupalo.com —  am Samstag, 26.12.2011  INSTAGRAM Walk. Treffpunkt ist vor den Stufen des Leopold Museums um 14:00 Uhr. Kathrin und Kay von Tupalo freuen sich auf euch.

 

UPDATE: Eine 2. „VENI VIDI“ SurpriseTour findet am 5. Februar 2012 statt. Mehr Infos und Anmeldung beim Facebook Event!

http://www.facebook.com/event.php?eid=345238288828324