Botanischer Garten 0

Was gibt es Schöneres als draußen zu frühstücken, wenn es warm wird, alles sprießt, die Vögel singen, der Spargel wächst?
botanischer garten picknickUnd wohin? In den nächsten Park oder eben in den Botanischen Garten im dritten Bezirk.
In jedem Fall ist der Botanische Garten einen Besuch wert. Alpinum, Kaktus- und Sukkulentengruppe, Bambushain, Gehölzgruppen, nicht zuletzt die Wasserbecken und Teiche. Eines dieser Wasserbecken markiert das Zentrum des Botanischen Gartens. Vor Jahren undicht geworden, wurde es kurzerhand umgestaltet und eignet sich bestens als kleiner Picknick-Platz. Wie ein Querschiff zur Längsachse des Gartens angelegt, blickt man gegen Westen auf die Häuserzeile der Jacquingasse und gegen Osten ahnt man die Belvedereanlage, ja sieht sogar einen Zipfel des Oberen Belvederes.

Das Fakultäszentrumt für Biodiversität der Universität Wien betreut den Botanischen Garten. Ursprünglich unter Kaiserin Maria Theresia als Hortus Medicus gegründet, um Studenten der medizinischen Fakultät das Studium der Pflanzen zu ermöglichen, wandelte sich die Anlage zu einer Pflanzensammlung mit einer großen Gehölzsammlung und einem Schwerpunkt auf die Flora Österreichs. botanischer g belvedere

botanischer g beschriftungIst man an den Pflanzungen interessiert, dann kann man einiges lernen oder zumindest lesen, denn jedes Pflänzchen ist beschriftet, und zwar mit dem deutschen Namen und dem lateinischen. Oder einfach durchstreifen, sich im Bambushain verstecken, eine Führung mitmachen.

botanischer g bambushainHaupteingang Mechelgasse/Praetoriusgasse
Eingang Oberes Belvedere/Alpengarten
Wien 1030

Der Eintritt ist frei
Die Öffnungszeiten unterschiedlich, je nach Jahreszeit. Mehr  – Pläne und Öffnungszeiten hier