an.schläge 1

Es gibt viele Möglichkeiten Orte zu ordnen, nach thematischen Bezügen, geographischer Lage, chronologischer Entstehung, doch hier wird ganz simpel nach dem Alphabet sortiert.

Orte in Wien von A bis Q

8.März Frauentag.
Zeit für eine geistige Verortung, also frage ich Kollegin Katharina nach ihren aktuellen an.schläge-Lesegewohnheiten:

Katharina:
 Klar lese ich die an.schläge, seit meiner Studienzeit.  Zwar nicht  immer regelmäßig, aber immer gerne. Manchmal nur im Netz, aber erst unlängst habe ich mir überlegt, dass es doch an der Zeit wäre, ein  Printabo zu bestellen. Ich mag die Kombination aus feministischer/frauen/politischer Info und Unterhaltung (Kolumnen!) und mir gefällt das Layout.  Die Zeitschrift  gibt es schon seit 1983, sie ist also in ihren besten Jahren: jung, cool, kritisch und unterhaltsam. Alles zu gleich!

Danke, Katharina!

feministisches Magazin an.schlaege

an.schlaege aufgeschlagen

an.schläge
das feministische Magazin erscheint monatlich, kostet 3,50 Euro
das ermäßigte Abo  für  StudentInnen, Erwerbslose und alle, die sonst noch sparen müssen ist für  29,– Euro zu haben.

und hier geht es zu den an.schlägen